Inspiration: Transienten Designer als Overdrive

Heute mal ein Tipp zum Mixen aus dem Hause von The Noise Floor.

Die Idee hierbei ist, einen Transienten Designer zu verwenden, um DI Spuren von Gitarren heißer zu machen. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Ein einfaches Gain Plugin würde lediglich die Lautstärke hochziehen
  • Der verwendete Transientendesigner bietet vor allem die Möglichkeit, den Sustain (also das Ausschwingverhalten) zu ändern, was einem klassischem Overdrive nahe kommt
  • Zusätzlich kann noch mit dem Attack Regler ein Amp stimuliert werden, so dass zunächst eine starke Zerre kommt und der verlängerte Sustain dann wiederrum zuschlagen kann.

Was sagt ihr dazu? Hier der Link:

 

 

Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Share On Reddit
Share On Stumbleupon
Contact us